So werden Sie Spenderin oder Spender

Unsere Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide fördert Projekte und Einrichtungen in den Bereichen Erziehung, Bildung und Soziales in unseren beiden Stadtteilen. Diese Projektförderungen werden hauptsächlich durch Zinseinnahmen aus dem unantastbaren Stiftungskapital aber auch durch Spenderinnen und Spender ermöglicht, die uns

  • eine einmalige Spende geben oder
  • monatlich einen bestimmten Betrag spenden.

Die Höhe von einzelnen Spenden oder von regelmäßigen Spenden spielt keine Rolle, denn

 jeder Euro zählt!

Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Stadtteilstiftung mit einer einmaligen Spende oder einer regelmäßigen Spende unterstützen können.

Für Ihre Spende(n) erhalten Sie eine Spendenbescheinigung (Zuwendungsbestätigung), die Sie zusammen mit Ihrer Steuererklärung beim Finanzamt einreichen können.

Gern können Sie auch unser Förderbeitrags-Formular verwenden.

Übrigens: Bis zur Gründung der Stadtteilstiftung am 14.12.2004 waren es genau 33 Stifterinnen und Stifter, die mindestens 500,00 EUR zum Gründungskapital beisteuerten. Darunter waren Senioren, Geschäftsleute, Berufstätige, Apotheker, Ärzte, Firmen, Mitglieder des Bezirksrates Bothfeld-Vahrenheide und des Rats der Stadt Hannover, Kirchengemeinden, die beiden in den beiden Stadtteilen ansässigen Wohnungsbaugesellschaften „Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH)“ und BauBeCon, Vereine und der Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide. So kam das Gründungskapital von 48.502,35 EUR zusammen. Das Stiftungskapital ist seitdem auf 86.271,25 EUR angewachsen (31.12.2016). Das ist immerhin ein Zuwachs von fast 78 % innerhalb von 12 Jahren! Oder anders ausgedrückt: Im Durchschnitt wuchs das Stiftungskapital jedes Jahr um 3.150,00 EUR.

Seit der Stiftungsgründung am 14.12.2004 bis Ende Dezember 2016 hat unsere Stadtteilstiftung insgesamt mehr als 98.500,00 EUR an 165 Projekte in den beiden Stadtteilen Sahlkamp und Vahrenheide ausgeschüttet. Das bedeutet, dass pro Jahr durchschnittlich rund 8.200,00 EUR an Projekte und Einrichtungen geflossen sind. Anders ausgedrückt: Jedes Projekt wurde im Durchschnitt mit rund 600,00 EUR unterstützt. Wir meinen, das ist für eine (bisher) kleine Stadtteilstiftung wie die unsrige eine Menge Geld, denn es gibt viele gute Projekte in den Stadtteilen, die diese Unterstützung sehr zu schätzen wissen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann sprechen Sie uns bitte an: Vorstandsvorsitzende Ursula Schroers unter Telefon 0511 6467-4300 oder E-Mail stadtteilstiftung(at)htp-tel.de.

Comments are closed.