Unternehmen und Stiftungen im ExWoSt-Projekt

Experimenteller Wohnungs- und StädtebauUnternehmen und Stiftungen für die Soziale Quartiersentwicklung
Die Stadtteilstiftung nimmt teil am Modellvorhaben im ExWoSt-Forschungsfeld (Experimenteller Wohnungs- und Städtebau) des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumplanung

Ziel der Beteiligung am ExWoSt-Forschungsfeld „Unternehmen und Stiftungen für die soziale Quartiersentwicklung“  ist die Stärkung der sozialen Quartiersentwicklung durch neue Wege und Instrumente externem Engagements von Unternehmen, Privatpersonen, Stiftungen. Diese sollen durch ausgewählte Projektvorhaben und -ideen motiviert werden, sich für die Stadtteile und die definierten Zielgruppen zu engagieren. Dadurch sollen zum Einen bislang nicht umsetzungsfähige Projekte zur Durchführung gelangen sowie bestehende Projekte gestärkt werden, und zum Anderen ist es das langfristige Ziel, neue Partner aus Wirtschaft und Gesellschaft für die Stadtteilstiftung bzw. für die Stadtteile im Rahmen der sozialen Quartiersentwicklung zu gewinnen.

Es geht insbesondere um zwei Themenschwerpunkte, deren Umsetzung das übergeordnete Ziel verfolgt, einen nachhaltigen Partner für die Gebietsentwicklung nach Abschluss des Programms Soziale Stadt aufzubauen:

  • Stärkung der wirtschaftlichen Basis der Stadtteilstiftung
    (Erhöhung des Stiftungskapitals durch Generierung von Spenden/Zuwendungen)
  • Förderung der Beteiligung von Firmen, Privatpersonen und weiteren Interessierten an der Entwicklung der direkten Stiftungsarbeit und somit an der sozialen Entwicklung der Quartiere.

Ein Team aus Stadtteilstiftung, Unternehmen, Verwaltung (Soziales, Stadterneuerung, Wirtschaftsförderung), sozialen Projekten im Sahlkamp und in Vahrenheide und Projektsteuerern ist an der Organisation und Umsetzung des Modellvorhabens beteiligt.

Zwischenergebnisse des Projekts finden Sie dokumentiert und zum Download als PDF in:

ExWoSt Aktivitäten :

Weitere Veranstaltungsberichte finden Sie auf den folgenden Seiten:

Comments are closed.