Stadtteilstiftung erhält erneut Gütesiegel

Zum dritten Mal in Folge erhielt die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide das Gütesiegel des „Arbeitskreises Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen“. Vorstandsvorsitzender Bodo Mierswa (li.) nahm die Urkunde mit dem Gütesiegel am Freitag, 28. September 2012 von Nikolaus Turner, Leiter des Arbeitskreises Bürgerstiftungen, beim 40. Treffen des Arbeitskreises Bürgerstiftungen in Bielefeld entgegen.

Voraussetzung für die Verleihung des Gütesiegels, das jeweils für zwei Jahre verliehen wird und aktuell bis zum 30.09.2014 gilt, ist die Erfüllung der „Zehn Merkmale einer Bürgerstiftung“ des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.

Die Stadtteilstiftung erfüllt diese zehn Merkmale, die im Downloadbereich auf der Internetseite www.stadtteilstiftung.de oder auf der Internetseite www.stiftungen.org abrufbar sind. Bürgerstiftungen, deren Satzung den „Zehn Merkmalen einer Bürgerstiftung“ entspricht, veröffentlichen ihre Kontaktadressen und Finanzdaten im Bürgerstiftungsfinder der Aktiven Bürgerschaft. Sie übernehmen eine Vorreiterrolle unter den gemeinnützigen Organisationen und im Stiftungsbereich. Die Daten der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide sind im Bürgerstiftungsfinder auf der Internetseite www.aktive-buergerschaft.de/buergerstiftungsfinder hinterlegt. Einfach die Postleitzahl 30179 in der Suchmaske eingeben.
Seit gut 15 Jahren gibt es Bürgerstiftungen in Deutschland. Ihre Entwicklung ist eine Erfolgsgeschichte. Dies zeigt der „Länderspiegel Bürgerstiftungen. Fakten und Trends 2012“, den die Aktive Bürgerschaft im siebten Jahr in Folge zum Tag der Bürgerstiftungen am 1. Oktober vorgelegt hat. Der aktuelle „Länderspiegel Bürgerstiftungen 2012“ mit Faktenblatt und Grafiken ist im Internet unter aktive-buergerschaft.de/laenderspiegel zu finden.

326 Bürgerstiftungen engagieren sich für Bildung, Kultur, Soziales und weitere gemeinnützige Anliegen in ihrer Stadt oder Region. Sie genießen zunehmend das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und anderer Institutionen, die sich mit Zustiftungen, Spenden oder einer eigenen Stiftung betei¬ligen. Auch in den Jahren der Finanzkrise sind die Stiftungen von Bürgern für Bürger ein verlässlicher Partner für bürgerschaftliches Engagement vor Ort. Der Erfolg der Bürgerstiftungen führt auch zu Imitationen: In Deutschland gibt es 689 Stiftungen, die sich selbst namentlich als Bürgerstiftungen bezeichnen. 326 dieser Stiftungen erfüllen die „Zehn Merkmale einer Bürgerstiftung“ des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, 363 nicht. Letztere sind Stiftungen für die Bürger, aber keine Stiftungen von Bürgern für Bürger. Sie können nicht nachhaltig das Engagement der Bürger stärken.

Dagegen zeigt die erneute Verleihung des Gütesiegels an die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide, dass sich die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide auf einem guten Weg zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements der Einwohnerinnen und Einwohner im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide befindet. „Wir bedanken uns herzlich für die bisherige Unterstützung unserer Arbeit durch Stifter, Spender, Firmen, Stadtverwaltung, Zustifter und ehrenamtlich Tätige“, bekräftigt Vorstandsvorsitzender Bodo Mierswa, „und natürlich sind wir froh, dass unsere Stiftung deshalb in der Lage gewesen ist, in den fast acht Jahren ihres Bestehens rund 58.000 Euro an Fördergeldern an soziale Projekte in den beiden Stadtteilen Sahlkamp und Vahrenheide auszuschütten.“ Dass diese Erfolgsgeschichte weitergehen wird, daran lässt Bodo Mierswa keinen Zweifel: „Wir suchen noch mehr Menschen, die unsere Förderbereiche Erziehung, Bildung und Soziales mit ihrem Geld und mit ihrer Zeit unterstützen. Und es wäre großartig, wenn wir spätestens zu unserem zehnten Stiftungsgeburtstag am 14. Dezember 2014 unser Stiftungskapital, das zurzeit rund 73.000 Euro umfasst, dank weiterer Zustiftungen auf einhunderttausend Euro aufstocken könnten.“

Quelle der Zahlen und Fakten über Bürgerstiftungen in Deutschland: Aktive Bürgerschaft e.V. (Hrsg.): „Länderspiegel Bürgerstiftungen. Fakten und Trends 2012”. Erscheint in: Diskurs Bürgerstiftungen. Was Bürgerstiftungen bewegt und was Bürgerstiftungen bewegen, Berlin 2012.

Bookmark the permalink.

Comments are closed.