Schul-Stiftungs-Spendenlauf am 21. Oktober 2017

Laufergebnis 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto: Gerda Giegold-Gstaltmayr)

Laufstarke Kinder aus dem 6. Jahrgang der Integrierten Gesamtschule (IGS) Bothfeld feiern mit ihren Laufpaten das tolle Ergebnis des Schul-Stiftungs-Spendenlaufs 2017. Mit dabei: Pate Lutz-Rainer Hölscher, Stellvertretender Bezirksbürgermeister im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide, Torsten Pretschner, Leiter des 6. Jahrgangs, Marion Milferstedt, Klassenlehrerin der 6 b, Integrations-Assistentin Vera Henderson, Sybille Breiter, Förderschullehrerin des 6. Jahrgangs, Lucinda Lieberg, Klassenlehrerin der 6 b und Jacob Richter, Klassenlehrer der 6 d.

Fast 400 Schüler aus 4 Schulen erlaufen 7.800 Euro

Schul-Stiftungs-Spendenlauf gut für Klassenkassen und Stadtteilstiftung

Was für ein grandioses Ergebnis des Schul-Stiftungs-Spendenlaufs: 393 Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) Bothfeld, der Grundschulen Fridtjof-Nansen in Vahrenheide und Tegelweg im Sahlkamp sowie der IGS Vahrenheide/Sahlkamp haben insgesamt 7800 Euro erlaufen. Die Hälfte dieser Spendengelder geht an die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide, die andere Hälfte teilen sich die vier Schulen.

Im Mai waren sie noch Schüler im 5. Jahrgang, bei der Präsentation des Laufergebnisses im September sind sie im 6.Jahrgang der IGS Bothfeld: Mehr als einhundert Schüler freuen sich mit ihren Klassenlehrern und den Laufpaten über das beeindruckende Ergebnis. Torsten Pretschner, Leiter des 6. Jahrgangs, ist begeistert: „Der Lauf ist eine echte Bereicherung für die Kinder. Wir sind gern dabei, denn die Resonanz der letzten Jahre und auch beim diesjährigen Benefizlauf ist großartig. Die Eltern haben großzügig gespendet und ihre Kinder damit super unterstützt.“ Das sieht Lucinda Lieberg, Klassenlehrerin der 6 b, ähnlich: „Der Lauf ist ein schönes Gemeinschaftserlebnis, und die Organisation und Gestaltung der Aktion ist sehr professionell.“ Insgesamt waren Schüler aus neunzehn Klassen der beteiligten Schulen auf die jeweils 750 Meter lange Laufrunde rund um den Stadtteilbauernhof im Sahlkamp gegangen. Dabei konnten sie in drei Stunden lang so viele Runden drehen, wie sie wollten. Lauforganisator Harry Rothmann von der Gemeinwesenarbeit Sahlkamp ist sehr zufrieden: „Das ist beeindruckend: Achtundzwanzig Klassenpaten unterstützten die Kinder für jede Laufrunde mit großzügigen Geldbeträgen.“ Diese Paten sorgten mit ihren Spenden von insgesamt 2168 Euro für ein starkes Ergebnis: Afra Gamoori, Vorsitzende der Sanierungskommission Sahlkamp-Mitte und Stiftungsratsvorsitzende der Stadtteilstiftung, Anja Rohn, Apotheke Vahrenheide, Bärbel und Horst Fiedler, Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, Bodo Mierswa, die Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack (SPD) und Sven-Christian Kindler (Grüne), der Bundestagskandidat Maximilian Oppelt (CDU), Erika Freye und Harry Rothmann, die Fraktionen von SPD, CDU und Grüne aus dem Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide, hanova, Hannoversche Volksbank, Ingrid Lange, Kinderarzt-Gemeinschaftspraxis Dr. med. Burkhard Meyer-Stolz, Dr. med. Olaf Krupp und Dr. med. Stephanie King, Knut Gerschau, Kulturtreff Vahrenheide, Martina Raab, Praxis DiaLog, Sparkasse Hannover, StadtUmBau Wolfgang Jarnot, STATTwerke Consult GmbH Manfred Gutzmer, Stellvertretender Bezirksbürgermeister Lutz-Rainer Hölscher, Ursula Schroers, der Werkstatt-Treff-Mecklenheide und die Wohnungsgenossenschaft Vahrenheide-Sahlkamp eG (VASA).

Pate Lutz-Rainer Hölscher betont: „Das ist ein großartiges Laufergebnis. Ich gehe fest davon aus, dass alle Laufpaten auch im nächsten Jahr beim fünfzehnten Schul-Stiftungs-Spendenlauf spenden werden.“ Die IGS Bothfeld wird in jedem Fall wieder mit vielen Schülern dabei sein, denn – so Jacob Richter, Klassenlehrer der 6 d: „Es macht den Kindern riesig Spaß gemeinsam zu laufen und andere Schüler zu treffen. Und im Stadtteilbauernhof fühlen sie sich richtig wohl.“

Die Stadtteilstiftung wird das Geld aus dem Spendenlauf zur Förderung von sozialen Projekten in den beiden Stadtteilen Sahlkamp und Vahrenheide ausschütten, denn Bildung, Erziehung und Soziales, das sind die Förderbereiche der Stadtteilstiftung. Die Schulen werden ihre Spendenanteile für Gemeinschaftsaktionen und zur Stärkung der Klassenkassen einsetzen. „Wir begrüßen das Engagement der vielen Schüler und der Klassenpaten sehr“, betont Ursula Schroers, Vorstands-vorsitzende der Stadtteilstiftung und Leiterin der hanova-Geschäftsstelle Vahrenheide, „unser Wohnungsunternehmen unterstützt diese Aktion, weil sie zur positiven Entwicklung der Stadtteile beiträgt.“ Den beim Lauf notwendigen Sanitätsdienst finanzierte hanova. Unterstützt wurde der Spendenlauf zudem mit Lebensmitteln und Getränken vom REWE-Markt Holzwiesen, dem E-Center Klein-Buchholz sowie der REWE Kubinski oHG in der Elmstraße.

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.