Sammelaktion „Pfand-tastisch“

REWE_Pfand-tastisch

„Pfand-tastische“ Sammelaktion von REWE Kubinski für die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide: Ronné Kubinski (Mitte), Inhaber des REWE-Marktes Elmstraße und langjähriger Unterstützer der Stadtteilstiftung, und sein Assistent Marvin Kozlowski (links daneben), überreichen einen 500-Euro-Scheck an (v.l.) Stiftungsratsmitglied Wilm Janssen sowie Stiftungsvorstandsmitglieder Frank Schweitzer und Hans-Jürgen Jeroschewski (Foto: Andreas Bodamer-Harig)

Sammelaktion „Pfand-tastisch“ im REWE-Markt Ronné Kubinski im Sahlkamp

Ronné Kubinski, Inhaber der REWE Kubinski oHG in der Elmstraße 10, überreichte anlässlich seines 15-jährigen REWE-Markt-Jubiläums einen Spendenscheck in Höhe von fünfhundert Euro an die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide. Diese stolze Summe stammt überwiegend aus der REWE-Aktion „Pfand-tastisch“, die Ronné Kubinski ein halbes Jahr lang in seinem Markt durchführte. Während der Sammelaktion haben REWE-Kunden ihre Pfandbons im Wert von vierhundertfünfzig Euro in eine Sammelbox am Pfandautomaten eingeworfen. Diesen Spendenbetrag rundete Kubinski auf fünfhundert Euro auf.

„Wir freuen uns sehr, dass unser langjähriger Unterstützer Ronné Kubinski unsere Stadtteilarbeit in dieser Weise fördert“, betont Stiftungsratsmitglied Wilm Janssen. Die Stadtteilstiftung fördert mit dem Spendengeld Projekte in den hannoverschen Stadtteilen Sahlkamp und Vahrenheide. Erziehung, Bildung und Soziales – das sind ihre Förderbereiche. Initiativen und Einrichtungen für Kinder, Familien und Senioren erhalten Geld für ihre wichtigen Aktivitäten. Es ist nicht das erste Mal, dass Kubinski diese Sammelaktion durchführt. In der Vergangenheit erhielten unter anderem das NaDu-Kinderhaus, der NachbarschaftsDienstLaden NaDiLa und die AWO-Kita in der Elmstraße aus der „Pfand-tastisch“-Aktion Spendengelder. Und Kubinski macht weiter: „Die nächsten Wochen gilt die „Pfand-tastisch“-Sammlung der REWE-Azubi-Gebietsaktion für das Bundesradsporttreffen.“ Die Radsportler treffen sich vom 23. Juli bis 29. Juli in Hannover. Die bei diesem überregionalen Event für den 24. Juli organisierte REWE-Radstrecke führt nach Mellendorf – mit dabei: Ronné Kubinski, der ein aktiver Radrennsportler ist.

REWE-Marktinhaber Ronné Kubinski, der bis April des Jahres viele Jahre lang dem Stiftungsrat angehörte, fördert die Stadtteilstiftung zusätzlich auf anderem Wege. Bisher hatte er eine Sammelbüchse in seinem Markt an einer einzigen Kasse aufgestellt. Ab sofort stehen an allen drei Kassen Sammelbüchsen, in die seine Kunden ihr Kleingeld einwerfen können. Kubinski erklärt: „Ich finde es wichtig, dass viele Menschen im Stadtteil ihre kleinen Beiträge zur Entwicklung des sozialen Miteinanders leisten.“ So sieht es auch Hans-Jürgen Jeroschewski, der sich im Stiftungsvorstand engagiert: „Unsere Stiftung leitet diese Spendengelder ohne jegliche Abzüge in soziale Projekte. Es freut uns, dass die REWE-Kunden somit ein Stück Verantwortung für ihren Stadtteil übernehmen.“

Bookmark the permalink.

Comments are closed.