Stiftungslotterie 2016 ist beendet!

Die Stiftungslotterie 2016 ist beendet. Insgesamt kamen 209 Gewinne im Gesamtwert von 7.668 Euro am 15.12.2016 bei unserer öffentlichen Veranstaltung im Stadtteiltreff Sahlkamp (Elmstraße 15) zur Auslosung. In der Lostrommel waren insgesamt 4.756 Lose. War Ihr Los dabei? Hier können Sie nachsehen:
Hier finden Sie als Download die

Lotterie-Gewinnliste 2016 mit dem Ergebnis der Lotterie-Auslosung vom 15.12.2016

Sollte Ihnen nach dem Öffnen der pdf-Datei die Schrift in der Liste zu klein vorkommen, können Sie die Ansicht verändern, indem Sie die Taste „Strg“ gedrückt halten und dann die „+“-Taste einmal oder zweimal anklicken. Dadurch vergrößern Sie Ihre Bildschirmansicht. Rückgängig machen Sie die Vergrößerung, indem Sie erneut die „Strg“-Taste gedrückt halten und dann die „-„-Taste erneut einmal oder zweimal anklicken.

In der geöffneten 3-seitigen Gewinn-Liste können Sie in der ganz rechten Spalte nachsehen, ob Ihre Losnummer gewonnen hat. In der Spalte links daneben können Sie sehen, an welcher Stelle (Reihenfolge der Ziehungen) Ihr Los gezogen wurde.

Alle Gewinnerinnen und Gewinner erhalten per Briefpost, die am 16.12.2016 rausgeht, ihre Gewinn-Benachrichtigungen. Sie haben Fragen? Dann rufen Sie uns bitte an: Tel. 0511-60698802. Oder Sie schicken uns eine Mail an stadtteilstiftung(at)htp-tel.de.

Wir wünschen Ihnen eine schöne restliche Adventszeit!

 

 

 

Stiftungslotterie-Auslosung am 15.12.2016

Zweihundert Gewinne sind verlost, drei Kinderprojekte – das Kindermusikprojekt der ‘Kirchengemeinde St. Nathanael’ in Bothfeld, die Kindergruppe ‘Junges Gemüse‘ des Vereins ‘Internationale StadtteilGärten Hannover‘ im  Sahlkamp und der ‘Garten für Kids‘ des Vereins ‘Miteinander für ein schöneres Viertel – MSV‘ in Vahrenheide – freuen sich auf den Erlös aus der Stiftungs-Lotterie 2016.

Stiftungsaktive+Lotterie-Gewinnerinnen_15122016

 

Stiftungsaktive nach der Auslosung der Gewinne am 15. Dezember 2016 (v. l.):
Stellvertretender Bezirksbürgermeister Lutz Rainer Hölscher, Hans-Jürgen Meyer, Ratsherr Florian Spiegelhauer, Ursula Schroers, Vorstandsvorsitzende der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide, Stiftungsratsmitglied Christian Bodenstedt, Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, Stiftungsvorstandsmitglied Frank Schweitzer, Ute Kraetzschmer, Leiterin des Projekts „Garten für Kids“ in Vahrenheide, Ricarda Schweitzer, Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung St. Nathanael mit zwei Gewinnerinnen sowie (v. r.) Ratsfrau Afra Gamoori, Stiftungsratsvorsitzende der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide, Sanierungskommissionsvorsitzende Elisabeth Generotzky und Stiftungsratsmitglied Wilm Janssen. (Foto: Andreas Bodamer-Harig)

 

Gutes Ergebnis beim Spendenlauf 2016

Laufergebnis_2016_1

Laufstarke Kinder aus der Grundschule Hägewiesen und ihre Laufpaten freuen sich über das tolle Ergebnis des Stiftungs-Spendenlaufs 2016. Mit dabei: Die Schüler der Klasse 4D und (hinten, v.l.) Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, Bezirksratsherr Adis Ahmetovic (SPD), Heinz-Werner Seider von der Wohnungsgenossenschaft Vahrenheide-Sahlkamp, Pamela Erdmann von der Sparkasse Hannover, Ratsherr Florian Spiegelhauer (SPD) und Klassenlehrerin Michaela Menge. Wilm Janssen (vorn li.), Stiftungsratsmitglied der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide: „Die Kinder sind unglaublich motiviert, viele sind mehr als zwanzig Runden gelaufen. Alle zusammen haben viel für ihre Klassenkassen und ihren Stadtteil geleistet!“ (Foto: Gerda Giegold-Gstaltmayr) 

 

Schüler aus drei Schulen engagieren sich für ihren Stadtteil

Schul-Stiftungs-Spendenlauf gut für Klassenkassen und Stadtteilstiftung

„Das ist wirklich ein super Spendenlaufergebnis!“, zeigt sich die Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack – seit Anfang des Jahres die Schirmfrau der Stadtteilstiftung – begeistert, „Es ist absolut schön zu sehen, dass fast vierhundert Schüler in über fünftausend Laufrunden mehr als siebentausend Euro erlaufen haben!“ Kurz vor Weihnachten sind alle zugesagten Laufspenden zusammen, und endlich kann nach dem Schul-Stiftungs-Spendenlauf vom Mai das Geld verteilt werden.

Gabriel, Ebrima, Nazife, Maybel, Diana und Adriano – die sechs Schüler aus dem vierten Jahrgang der Grundschule Hägewiesen sind sehr stolz auf ihr großartiges Spendenergebnis. Zusammen mit weiteren zweihundertzwanzig Schülern aus den Jahrgängen zwei bis vier ihrer Schule waren sie beim Lauf eifrig mit dabei – am Tag des Laufes allerdings noch als Schüler in der dritten Klasse. Für ihren großartigen Einsatz bei diesem Laufereignis erhalten die zwölf Grundschulklassen 2A bis 4D jetzt genau 1.676,38 Euro. Das ist der Erlös für exakt 3.187 Runden, den die Schüler bei der Spendenaktion rund um den Stadtteilbauernhof Sahlkamp „erliefen“. Fast genauso viel Geld erhalten die beiden weiteren Schulen, die ebenso eifrig mitmachten: Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Vahrenheide/Sahlkamp, die mit 76 Kindern aus dem 6. Jahrgang dabei war, bekommt 481,30 Euro für 1.149 Runden und die IGS Bothfeld, die ebenfalls mit 76 Schülern vertreten war, erhält 1.051,59 Euro für 1.139 Runden. Insgesamt waren 378 Schüler aus 20 Klassen der beteiligten Schulen auf die jeweils 750 Meter lange Laufrunde gegangen. Dabei konnten sie in drei Stunden so viele Runden drehen, wie sie wollten. Alle drei Schulen zusammen erhalten aus dem Spendenlauf 3209,26 Euro. Die Stadtteilstiftung erhält 3.424,01 Euro. Weitere rund 403 Euro gehen an den NachbarschaftsDienstLaden NaDiLa und 203 Euro gehen an die LindenLimmerstiftung – für diese beiden Empfänger liefen erwachsene Läufer mit, darunter Claudia Lutz vom NaDiLa. Auch Ingrid Lange, ehemalige Bürgermeisterin der Stadt Hannover, drehte wie in den letzten Jahren mit den Schulkindern ihre Runden. „Das ist eine großartige Gemeinschaftsaktion“, freute sich Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, Schirmherr des Laufes, in seiner Begrüßungsrede und betont: „Die Laufaktion kommt dem Bewegungsdrang der Kinder entgegen, macht allen Beteiligten viel Spaß und stärkt die soziale Arbeit in den Stadtteilen“. Lauforganisator Harry Rothmann von der Gemeinwesenarbeit Sahlkamp ist sehr zufrieden: „Das ist wirklich beeindruckend: Achtundzwanzig Klassenpaten unterstützten die Kinder mit einem bestimmten Geldbetrag pro Laufrunde.“ Diese Paten sorgten mit ihren Spenden von insgesamt rund 2.070 Euro für ein starkes Ergebnis. Und das waren die Klassenpaten: Afra Gamoori, Anja Rohn, Apotheke Vahrenheide, Bärbel und Horst Fiedler, Bezirksbürgermeister Harry Grunenberg, Bodo Mierswa, die drei Bundestagsabgeordneten Kerstin Tack (SPD), Wilfried Lorenz (CDU) und Sven-Christian Kindler (Grüne), Erika Freye und Harry Rothmann, die Fraktionen von SPD und Grüne aus dem Stadtbezirksrat Bothfeld-Vahrenheide, Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover mbH (GBH), Hannoversche Volksbank, Ingrid Lange, Kinderarzt-Praxis Dr. med. Burkhard Meyer-Stolz und Dr. med. Olaf Krupp, Knut Gerschau, Kulturtreff Vahrenheide, Martina Raab, Ministerpräsident Stephan Weil, Mitglieder der Sanierungskommission Sahlkamp-Mitte, Praxis DiaLog, Sparkasse Hannover, StadtUmBau Wolfgang Jarnot, STATTwerke Consult GmbH Manfred Gutzmer, Stellvertretender Bezirksbürgermeister Lutz-Rainer Hölscher, Ursula Schroers und die Wohnungsgenossenschaft Vahrenheide-Sahlkamp eG (VASA). „Wir begrüßen das Engagement der vielen Schüler und der Klassenpaten sehr“, betont Ursula Schroers, Vorstandsvorsitzende der Stadtteilstiftung und Leiterin der GBH-Geschäftsstelle Vahrenheide, „unser Wohnungsunternehmen unterstützt diese Aktion, weil sie zur positiven Entwicklung der Stadtteile beiträgt.“ Die GBH finanzierte den beim Lauf notwendigen Sanitätsdienst. Unterstützt wurde der Spendenlauf zudem vom REWE-Markt Holzwiesen, dem E-Center Klein-Buchholz sowie von REWE Kubinski oHG in der Elmstraße mit Lebensmitteln. Stiftungsratsvorsitzende Afra Gamoori versorgte gemeinsam mit Kader Yüksekova, Mitglied im Integrationsbeirat Bothfeld-Vahrenheide, und Adis Ahmetovic, jüngstes Mitglied im neu gewählten Bezirksrat Bothfeld-Vahrenheide, mit Marek Pleban vom Hort der Epiphanias-Gemeinde, mit Christian Köppen und mit dem Stiftungsvorstandsmitglied Valeriya Ivanov während der drei Laufstunden die Kinder mit Obst, Gemüse und Getränken. Die Schüler hatten Tage vor dem Lauf alle Hände voll zu tun, denn sie sollten sich vor dem Lauf ihre eigenen Laufpaten suchen – Omas, Opas, Eltern und andere Verwandte. Diese Einzelspender sorgten für weitere knapp 3.330 Euro in der Laufkasse. Und letztlich trugen die erwachsenen Läufer durch die Spenden ihrer Laufunterstützern rund 1.830 Euro zum Gesamtergebnis bei. „Der diesjährige dreizehnte Spendenlauf erzielte das zweitbeste Ergebnis, das wir jemals hatten. Das zeugt vom starken Engagement der Schulen und von hoch motivierten Schülern“, freut sich Afra Gamoori und betont: „Wir freuen uns schon auf den nächsten Spendenlauf im kommenden Jahr!“ Die Stadtteilstiftung wird das Geld aus dem Spendenlauf zur Förderung von sozialen Projekten in den beiden Stadtteilen Sahlkamp und Vahrenheide ausschütten, denn Bildung, Erziehung und Soziales, das sind die Förderbereiche der Stadtteilstiftung. Und die Schulen, was werden sie mit dem erlaufenen Spendengeldern anfangen? Michaela Menge, Klassenlehrerin der 4D: „Mit einem Teil des Geldes haben wir bei einer Steinwerkstatt in der Kunstschule mitgemacht. Den Rest brauchen wir für die Klassenfahrt im März, wenn wir ins Naturfreundehaus Hannover fahren.“ Infos zur Stadtteilstiftung gibt es im Internet auf www.stadtteilstiftung.de und unter Telefon 60698802.

 

 

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.