1. Hannoverscher Stiftungslauf am Märchensee

Stiftungsaktive bereiten Benefizlauf im Oktober vor

Stiftungs-Lauf_21102017b dritteSie werben für den Stiftungs-Lauf vor märchenhafter Kulisse:
(v.l.n.r.): Knut Gerschau, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung, Lauf-Organisatorin Henrieke Conradt, Afra Gamoori, Stiftungsratsvorsitzende der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide sowie ihre beiden Stiftungsratskollegen Harry Grunenberg und Christian Bodenstedt (Foto: Gerda Giegold-Gstaltmayr)

 

Bewegung tut gut! Das ist sicherlich unbestritten. Darüber hinaus dient sie bisweilen einem guten Zweck: Erstmalig veranstaltet die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide in Kooperation mit der Deutschen Stiftung Weltbevölkerung (DSW) am Samstag, 21. Oktober, einen Benefizlauf für Laufbegeisterte ab vierzehn Jahren. Der 1.200 Meter lange Rundkurs startet am Stadtteilbauernhof Sahlkamp, führt durch den Park und rund um den Märchensee. Mit diesem Laufevent knüpft die Stadtteilstiftung an den traditionellen Schul-Stiftungs-Spendenlauf an, der jedes Frühjahr rund um den Stadtteilbauernhof Sahlkamp stattfindet.
Artikel weiterlesen »»

Es ist zum Weinen

Unbekannte zerstören Stadtteilprojekt

Hannoversches Wochenblatt – Ausgabe Ost vom 07.06.2017

PM Start „Projekt des Jahres 2018“

Start_Projekt_des_Jahres_2018 klein

 

 

 

 

 

 

 

 
4.000 € Preisgeld winken: Sichtlich erfreut eröffnen den Wettbewerb „Projekt des Jahres 2018“ der Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide (v.l.n.r.): Stiftungsratsmitglieder Wilm Janssen, Harry Grunenberg und Christian Bodenstedt, Stiftungsvorstandsmitglieder Ursula Schroers und Frank Schweitzer sowie die Stiftungs-Aktiven Wolfgang Jarnot, Hannelore Keßler und Manfred Gutzmer (Foto: Gerda Giegold-Gstaltmayr)

Stadtteilstiftung startet Wettbewerb
„Projekt des Jahres 2018“

Soziale Projekte können 4000 Euro gewinnen

So etwas ist einmalig in Hannover: Die eigens zur Unterstützung sozialer Arbeit vor mehr als dreizehn Jahren gegründete Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide lobt über den Wettbewerb „Projekt des Jahres 2018“ einen 4000-Euro-Preis aus.„Soziale und kulturelle Einrichtungen und Projekte, die in unseren beiden Stadtteilen Sahlkamp und Vahrenheide aktiv sind, können an dem Wettbewerb teilnehmen“, erläutert Ursula Schroers, Vorstandsvorsitzende der Stiftung, und betont: „Unsere Entscheidung zur Vergabe des Preises ist unabhängig davon, ob es sich um ein neues Projekt handelt oder um ein Projekt aus der laufenden pädagogischen Arbeit einer Einrichtung.“
Artikel weiterlesen »»

Projekt des Jahres 2017 = Bildungseimer

Projekt_des_Jahres_2017 kleinSiegerin des Wettbewerbs „Projekt des Jahres 2017“ ist die Integrierte Gesamtschule (IGS) Vahrenheide/Sahlkamp mit dem Projekt „Bildungseimer“

Schülerin Pauline (Mitte links, mit rosa Sweatshirt) und ihre Klasse 6 C arbeiten eifrig an den Bildungseimern. Mit der stellvertretenden Schulleiterin Angelika Schoenheit (2.v.r.) freuen sich Stiftungsvorstandsvorsitzende Ursula Schroers (1.v.r.) sowie die Schirmfrau der Stadtteilstiftung und Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack (SPD) über das gelungene Stadtteilprojekt. Weitere Aktive (hintere Reihe v.l.): Stiftungsvorstandsmitglied Hans-Jürgen Jeroschewski, Künstler Burhan Uzunyayla, Stiftungsvorstandsmitglied Frank Schweitzer sowie Stiftungsratsmitglied Wilm Janssen (Foto: Andreas Bodamer-Harig)

 

Bildungseimer-Projekt_ kleinSchülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 6 und 9 der Integrierten Gesamtschule (IGS) Vahrenheide/Sahlkamp befestigen gemeinsam mit Wolfgang Ehelebe (7.v.l.) von der Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH (infra) einen „Bildungseimer“ an der Haltestelle „Vahrenheider Markt“. Alle Bildungseimer erzählen Wissenswertes aus dem Stadtteil. Dieser Bildungseimer verrät: „Wussten Sie, dass hier 1950 noch die Heide blühte und noch kein Mensch wohnte?“ Die Projektarbeit wurde von den Künstlern Yasemin Yilmaz (4.v.l.) und Burhan Uzunyayla (2.v.r.) begleitet. Stiftungsratsmitglied Wilm Janssen (2.v.l.) und die stellvertretende Schulleiterin Angelika Schoenheit (6.v.l.) freuen sich über das sehenswerte Schulprojekt, das in den Stadtteil hineinwirkt (Foto: Gerda Giegold-Gstaltmayr)

 

Bildungseimer – zum Nachdenken und Schmunzeln

War das eine Projektwoche! Viele eifrige Schüler aus den Jahrgängen sechs und neun der Integrierten Gesamtschule (IGS) Vahrenheide/Sahlkamp hatten fünf Tage im Mai alle Hände voll zu tun. Und auch Kopfarbeit war gefragt, gab es doch einiges zum Nachdenken und Austüfteln über den Stadtteil Vahrenheide. Gemeinsam mit den Künstlern Yasemin Yilmaz und Burhan Uzunyayla kreierten die hoch motivierten Schüler ganz besondere „Bildungseimer“. Dafür montierte die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover GmbH (infra) zehn Mülltonnen von Stadtbahn-Haltestellen der Linie 2 ab und lieferte diese in die Schule, wo sie während der Projektwoche äußerst kreativ umgestaltet wurden.
Artikel weiterlesen »»

Sammelaktion „Pfand-tastisch“

REWE_Pfand-tastisch

„Pfand-tastische“ Sammelaktion von REWE Kubinski für die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide: Ronné Kubinski (Mitte), Inhaber des REWE-Marktes Elmstraße und langjähriger Unterstützer der Stadtteilstiftung, und sein Assistent Marvin Kozlowski (links daneben), überreichen einen 500-Euro-Scheck an (v.l.) Stiftungsratsmitglied Wilm Janssen sowie Stiftungsvorstandsmitglieder Frank Schweitzer und Hans-Jürgen Jeroschewski (Foto: Andreas Bodamer-Harig)

Sammelaktion „Pfand-tastisch“ im REWE-Markt Ronné Kubinski im Sahlkamp

Ronné Kubinski, Inhaber der REWE Kubinski oHG in der Elmstraße 10, überreichte anlässlich seines 15-jährigen REWE-Markt-Jubiläums einen Spendenscheck in Höhe von fünfhundert Euro an die Stadtteilstiftung Sahlkamp-Vahrenheide. Diese stolze Summe stammt überwiegend aus der REWE-Aktion „Pfand-tastisch“, die Ronné Kubinski ein halbes Jahr lang in seinem Markt durchführte. Während der Sammelaktion haben REWE-Kunden ihre Pfandbons im Wert von vierhundertfünfzig Euro in eine Sammelbox am Pfandautomaten eingeworfen. Diesen Spendenbetrag rundete Kubinski auf fünfhundert Euro auf.
Artikel weiterlesen »»